Das Weblog von Ärztinnen und Ärzten aus Oberösterreich

Impfung gegen Pneumokokken

 | 
Dr. Klaus Haslwanter

Pneumokokken sind Bakterien, die verschiedene Infektionen verursachen können. Beispiele sind Mittelohrentzündung oder Gehirnhautentzündung. Pneumokokken können auch die Lunge oder den Herzbeutel befallen oder in die Blutbahn geschwemmt werden. Übertragen werden sie durch Tröpfcheninfektion, etwa durch Sprechen oder Niesen. Eine Infektion kann zu schwerwiegenden Komplikationen führen. Am meisten gefährdet sind Säuglinge, Kleinkinder, alte Menschen und Personen mit bestimmten Vorerkrankungen. Für diese Gruppen ist nach ärztlicher Rücksprache eine Impfung empfehlenswert. Diese schützt vor jenen Pneumokokken-Stämmen, welche die meisten Probleme verursachen. Für Kleinkinder, deren Schutz auch im österreichischen Impfplan vorgesehen ist, gibt es einen speziellen Impfstoff. Unabhängig von der Impfung sollten Sie die üblichen Hygiene-Maßnahmen beachten: regelmäßig Händewaschen, Zurückhaltung beim Händeschütteln, in den Ellbogen niesen etc.

Dr. Klaus Haslwanter ist Allgemeinmediziner in Linz.

 Ansichten: 1467

Alle Blogeinträge

RSS 2.0 RSS Feed abonnieren
 
Kostenloses Abo der human, dem Gesundheitsmagazin für Oberösterreich bestellen: Email mit Name und Adresse an human@aekooe.at
Zum Newsletter anmelden und wichtige Infos erhalten