Das Weblog von Ärztinnen und Ärzten aus Oberösterreich

Aufstehen? Fast unmöglich!

 | 
Dr. Christoph Röper

Kennen Sie das Gefühl, morgens nicht aus dem Bett zu kommen und sich matt und erschlagen zu fühlen, egal, wie lange Sie geschlafen haben? Gerade im Herbst und Winter kann das fehlende Tageslicht eine bedeutende Rolle im Schlafverhalten haben. Wie viel Schlaf wer braucht, ist individuell verschieden. Grundsätzlich kann man aber sagen, dass der Bedarf nach Schlaf mit fortschreitendem Alter abnimmt. Was können Sie selbst gegen Müdigkeit tun? Eine ausgewogene, vitaminreiche Ernährung sowie ausreichende Flüssigkeitszufuhr sind ebenso zu empfehlen wie regelmäßiger Sport. Beobachten Sie, ob Schlafmangel oder Überarbeitung Gründe für Ihre Müdigkeit sein könnten. Auch einige Medikamente können Müdigkeit als Nebenwirkung zur Folge haben. Sollte der Zustand andauern, ist es empfehlenswert, mit Ihrem Arzt darüber zu sprechen. Denn Müdigkeit kann in manchen Fällen auch Zeichen einer Krankheit sein, z.B. Blutmangel oder Infektionen.

Dr. Christoph Röper ist Neurologe und Schlafmediziner im AKH Linz.

 Ansichten: 1310

Alle Blogeinträge

RSS 2.0 RSS Feed abonnieren
 
Kostenloses Abo der human, dem Gesundheitsmagazin für Oberösterreich bestellen: Email mit Name und Adresse an human@aekooe.at
Zum Newsletter anmelden und wichtige Infos erhalten