Das Weblog von Ärztinnen und Ärzten aus Oberösterreich

Wie viele Medikamente brauchen Kinder?

 | 
Dr. Hermann Pramendorfer

Dass sich Kinder bis zu acht Mal im Jahr einen Infekt einfangen, ist nicht ungewöhnlich. Oft werden schon bei Erkältung und etwas Fieber Medikamente verabreicht. Das ist nicht nötig. Meist reichen Bettruhe und ausreichend Flüssigkeit aus. Auch Hausmittel wie Essigpatscherl, Topfenwickel und Kräutertees können helfen. Anhaltendes Fieber sollte aber ärztlich abgeklärt werden, denn in manchen Fällen, z.B. Angina, Mittelohrentzündung etc., wird es doch Medikamente brauchen. Nicht sinnvoll ist es, bei psychosomatischen Symptomen sofort zur Medizin zu greifen. So können Schlafprobleme oder Bauchweh oft an Schulstress, Kummer mit Freunden, familiären Konflikten etc. liegen. Nach Ausschluss von organischen Ursachen ist es wichtig, sich mit den Hintergründen zu befassen und nicht Kinder und Jugendliche daran zu gewöhnen, dass man Probleme mit Tabletten lösen kann. Ausgenommen sind verschriebene Medikamente bei psychiatrischen Diagnosen.

Dr. Hermann Pramendorfer ist Kinderarzt mit Praxis in Steyr.

 Ansichten: 1859

Alle Blogeinträge

RSS 2.0 RSS Feed abonnieren
 
Kostenloses Abo der human, dem Gesundheitsmagazin für Oberösterreich bestellen: Email mit Name und Adresse an human@aekooe.at
Zum Newsletter anmelden und wichtige Infos erhalten