Das Weblog von Ärztinnen und Ärzten aus Oberösterreich

Röteln oder Rubeolen

 | 
Dr. Holger Grassner

Röteln sind eine Viruserkrankung mit meist milderem Verlauf, die sich mit kleinfleckigen, leicht erhabenen, nicht miteinander verfließenden roten Flecken bemerkbar macht. Der Beginn ist zumeist mit einer schmerzhaften Schwellung der Lymphknoten hinter den Ohren zu bemerken. Ebendort findet man auch die ersten Hautveränderungen, wie oben beschrieben. Ansteckend ist der Patient schon eine Woche vor und bis 10 Tage nach den ersten Symptomen. Der Erkrankungsgipfel liegt im Alter zwischen 14 und 15 Jahren. Die Diagnose erfolgt in der Regel klinisch und es gibt keine kausale Therapie. Die Beschwerden wie Gliederschmerzen oder Fieber werden symptomatisch mit entzündungshemmenden, schmerzstillenden Medikamenten und körperlicher Schonung behandelt. Um erst gar an Röteln zu erkranken und damit seltene aber doch vorkommende Komplikationen wie Blutgerinnungsstörungen oder Gehirnhautentzündung (1:6000) zu vermeiden, sollten Kinder mit ca. 15 Monaten mit der Mumps-Masern-Röteln-Kombinationsimpfung geschützt werden. Bei Mädchen sollte vor Einsetzen der Pubertät eine Auffrischung alleine gegen Röteln erfolgen, um die gefürchteten Kindesmissbildungen zu vermeiden, die bei akuter Infektion in der Schwangerschaft auftreten können.

Dr. Holger Grassner ist Arzt für Allgemeinmedizin in Hinterstoder.

 Ansichten: 1177

Alle Blogeinträge

RSS 2.0 RSS Feed abonnieren
 
Kostenloses Abo der human, dem Gesundheitsmagazin für Oberösterreich bestellen: Email mit Name und Adresse an human@aekooe.at
Zum Newsletter anmelden und wichtige Infos erhalten