Das Weblog von Ärztinnen und Ärzten aus Oberösterreich

Pfeifton im Ohr

 | 
Dr. Anca Ablinger

Wer an Tinnitus leidet, hört dauerhaft oder periodisch Geräusche wie Pfeifen, Klingeln oder Surren im Ohr, ohne dass es eine äußere Schallquelle gibt. Häufig sind Stress oder Lärmbelastung der Auslöser. Die Liste der Faktoren, die einen Tinnitus begünstigen, ist jedoch sehr lang. Sie reicht von Erkrankungen des Mittelohrs über Durchblutungsstörungen bis zu Geschwulsten oder zum verletzten Trommelfell. Ebenso vielfältig sind daher die Möglichkeiten der Behandlung. Bei einem akuten Tinnitus, z.B. nach einem Hörsturz, werden meist Infusionen verabreicht, welche die Durchblutung fördern. Hier gilt: je früher, desto besser. Lässt sich eine auslösende Grunderkrankung, etwa Bluthochdruck, feststellen, wird diese behandelt. Ist ein Tinnitus chronisch, sind Maßnahmen möglich, die das Geräusch mit einem anderen überdecken und dadurch in den Hintergrund drängen. Das können z.B. Tinnitus-Masker sein oder manche Hörgeräte. Tritt der Tinnitus gleichzeitig mit Stress auf, können regelmäßige Entspannungsübungen helfen oder bei Bedarf eine Psychotherapie. Etwa zehn Prozent der Erwachsenen haben einen Tinnitus, zum Glück hat nur die Minderheit der Betroffenen einen hohen Leidensdruck.

Dr. Anca Ablinger ist HNO-Ärztin mit einer Ordination in Braunau.

 Ansichten: 2255

Alle Blogeinträge

RSS 2.0 RSS Feed abonnieren
 
Kostenloses Abo der human, dem Gesundheitsmagazin für Oberösterreich bestellen: Email mit Name und Adresse an human@aekooe.at
Zum Newsletter anmelden und wichtige Infos erhalten