Das Weblog von Ärztinnen und Ärzten aus Oberösterreich

Licht gegen Winterdepression

 | 
Primaria Dr. Johanna Winkler

Die dunkle Jahreszeit legt sich bei vielen Menschen schwer auf das Gemüt. Nach Schätzungen leiden mindestens fünf Prozent der Österreicher an einer saisonal abhängigen Depression (SAD). Fast alle Menschen reagieren im Herbst auf den Lichtmangel, wenngleich auch in sehr unterschiedlichem Ausmaß. Das Lichtmangelsyndrom zeigt sich in Müdigkeit, Lustlosigkeit und Antriebsschwäche. Bei der SAD kommen zur gedrückten Stimmung und Traurigkeit noch Heißhungerattacken auf Süßes und Kohlehydrate hinzu. Das klassische Symptom der Depression, die Schlafstörung, fehlt bei der der SAD, es besteht sogar ein vermehrtes Schlafbedürfnis. Der Mangel an Tageslicht hemmt die Produktion des Muntermacherhormons Serotonin und den Abbau des Schlafhormons Melatonin. Leichte Durchhänger im Herbst kann man mit Sport im Freien vertreiben. Das Tageslicht ist auch an bewölkten Tagen mindestens 1000 bis 3000 Lux stark, während wir in Innenräumen nur auf bis zu 300 Lux kommen (Lux ist die Einheit der Beleuchtungsstärke). Bananen, Nüsse, Kiwi und Tomaten enthalten Vorstufen von Serotonin, Fisch und Leinöl sind reich an Omega-3 Fettsäuren, die sich positiv bei Depressionen auswirken. Als Lichttherapie ist das Solarium ungeeignet. Man braucht dazu Vollspektrum-Lampen ohne UV-Licht mit einer Stärke von 1000 bis 10.000 Lux. Je nach Stärke soll man eine halbe bis eine Stunde täglich neben der Lampe sitzen, die man etwa auf dem Schreibtisch platziert. Besserung ist schon nach eine Woche zu erwarten. Bei schweren Verlaufsformen ist die zusätzliche Gabe eines Antidepressivums angezeigt. In der Landesnervenklinik kann man ambulante Lichttherapie gegen Zuweisung des Hausarztes in Anspruch nehmen.

Primaria Dr. Johanna Winkler, Fachärztin für Psychiatrie und Neurologie ist Leiterin der Abteilung Psychiatrie 2 in der Landesnervenklink Wagner Jauregg in Linz.

 Ansichten: 1452

Alle Blogeinträge

RSS 2.0 RSS Feed abonnieren
 
Kostenloses Abo der human, dem Gesundheitsmagazin für Oberösterreich bestellen: Email mit Name und Adresse an human@aekooe.at
Zum Newsletter anmelden und wichtige Infos erhalten