Das Weblog von Ärztinnen und Ärzten aus Oberösterreich

In die Natur trotz Allergie?

 | 
Primar Dr. Bernhard Baumgartner

Die Pollensaison bedeutet auch Leidensdruck für viele Allergiker. Aufenthalte in der Natur können unangenehm werden, ganz darauf zu verzichten fällt jedoch schwer. Nehmen Sie daher Ihre Medikamente schon, bevor Sie z.B. einen Spaziergang machen, damit die Wirkung rechtzeitig einsetzt. Achten Sie darauf, welche Bäume und Sträucher Sie umgeben. Wenn Sie z.B. auf Birkenpollen reagieren, sollten Sie Parks mit Birken meiden. Betreiben Sie während der Pollensaison keinen Ausdauersport wie Laufen oder Radfahren im Freien, dann durch die Anstrengung atmen Sie besonders viele Pollen tief in die Lunge ein. Wenn Sie nach Hause kommen, ist es empfehlenswert die Kleidung zu wechseln bzw. zu duschen und die Haare auszuspülen, um möglichst wenig Pollen in die Wohnung zu tragen. Den Allergenen auszuweichen und Medikamente zu nehmen ist auch deshalb wichtig, weil sich Allergien verschlechtern und in Asthma übergehen können.

Primar Dr. Bernhard Baumgartner ist leitender Lungenfacharzt im LKH Vöcklabruck.

 Ansichten: 1643

Alle Blogeinträge

RSS 2.0 RSS Feed abonnieren
 
Kostenloses Abo der human, dem Gesundheitsmagazin für Oberösterreich bestellen: Email mit Name und Adresse an human@aekooe.at
Zum Newsletter anmelden und wichtige Infos erhalten