Das Weblog von Ärztinnen und Ärzten aus Oberösterreich

Harte und weiche Kontaktlinsen

 | 
Dr. Karl Riedler

Mit Kontaktlinsen lassen sich die meisten optischen Fehlsichtigkeiten wie Kurz-, Weit- und Alterssichtigkeit etc. ausgleichen. Die Linsen liegen nicht direkt auf der Hornhaut des Auges auf, sondern schwimmen auf einem feinen Tränenfilm. Während harte Kontaktlinsen formstabil sind passen sich weiche der Hornhaut an. Die Auswahl sollte man gemeinsam mit dem Arzt überlegen. Manche Hornhautverkrümmungen lassen sich besser mit harten Linsen korrigieren, das Risiko einer Infektion der Hornhaut ist geringer und sie müssen seltener ausgetauscht werden, in der Eingewöhnungsphase kommt es aber öfter zu einem Fremdkörpergefühl. Weiche Linsen gibt es als Tages-, Monats- oder Jahreslinsen. Bei ihnen ist die Eingewöhnung kürzer, die Spontanverträglichkeit höher. Sie eignen sich auch besser für eine staubige Umgebung und die Verlustgefahr ist geringer, weil sie stärker haften. Im Vergleich zur Brille erzielen Kontaktlinsen meist einen besseren Sehkomfort. 

Dr. Karl Riedler ist Augenarzt mit einer Praxis in Wels.

 Ansichten: 1735

Alle Blogeinträge

RSS 2.0 RSS Feed abonnieren
 
Kostenloses Abo der human, dem Gesundheitsmagazin für Oberösterreich bestellen: Email mit Name und Adresse an human@aekooe.at
Zum Newsletter anmelden und wichtige Infos erhalten