Das Weblog von Ärztinnen und Ärzten aus Oberösterreich

Bypass: Rettung für das Herz

 | 
Primar Dr. Peter Hartl

Bei einer Bypass-Operation werden verengte oder verstopfte Herzkranzgefäße durch eine Umleitung überbrückt, damit das Herz ausreichend mit Blut versorgt wird. Dazu dienen kleine Venenstücke aus dem Bein oder eine Umleitung der Brustwandarterie. Die OP findet meist am offenen Herzen statt, eine Maschine muss die Herz-Lungen-Funktion übernehmen. In manchen Fällen ist aber auch „Schlüsselloch-Chirurgie“ mit nur kleinen Einschnitten möglich. Nach der OP sind vorsichtige Bewegung und Gymnastik notwendig. Psychologische Begleitung nach dem schweren und oft emotional belastenden Eingriff ist empfehlenswert. Auch wenn die Erholung Zeit braucht, ist ein Bypass oft die effizienteste Behandlung für koronare Herzkrankheiten. Damit er möglichst lange durchlässig bleibt, sollen die Patienten ihre Medikamente korrekt einnehmen und auf ihren Lebensstil achten (gesunde Ernährung und regelmäßige Bewegung), denn schlechte Blutwerte sind ein Risikofaktor.

Primar Dr. Peter Hartl leitet die Abteilung für Herz- und Thoraxchirurgie im Klinikum Wels-Grieskirchen.

 Ansichten: 1898

Alle Blogeinträge

RSS 2.0 RSS Feed abonnieren
 
Kostenloses Abo der human, dem Gesundheitsmagazin für Oberösterreich bestellen: Email mit Name und Adresse an human@aekooe.at
Zum Newsletter anmelden und wichtige Infos erhalten