Frau hält Tampon und Menstruationstasse in Händen.

Toxisches Schocksyndrom: Tampons nach 6 Stunden spätestens wechseln!

Beim Toxischen Schocksyndrom (kurz TSS) handelt es sich um eine Infektionserkrankung mit den Keimen Staphylococcus aureus oder Streptokokkus pyogenes, die sehr selten auftritt. Diese Keime kommen fast überall in der Natur vor. Etwa 15 - 40 Prozent der gesunden Menschen sind im Nasen-Rachenraum mit Staph. aureus besiedelt. Das Erkrankungsrisiko für ein Toxisches Schocksyndrom (TSS) durch die Verwendung von Tampons ist äußerst gering. Das Robert Koch-Institut gibt 2015 geschätzt 3-6 Fälle von TSS pro 100.000 sexuell aktive Frauen/Jahr an - davon 92 Prozent im Zusammenhang mit der Menstruation. Sorgfältige Menstruationshygiene ist daher wichtig, vor allem die Dauer der Verwendung von Tampons ist entscheidend. Experten raten daher, die Tampons nach maximal 6 Stunden zu wechseln.

Beim Toxischen Schocksyndrom (kurz TSS) handelt es sich um eine Infektionserkrankung mit den Keimen Staphylococcus aureus oder Streptokokkus pyogenes, die sehr selten auftritt. Diese Keime kommen fast überall in der Natur vor. Etwa 15 - 40 Prozent der gesunden Menschen sind im Nasen-Rachenraum sind mit Staph. aureus besiedelt. Das Erkrankungsrisiko für ein Toxisches Schocksyndrom (TSS) durch die Verwendung von Tampons ist äußerst gering.  Das Robert Koch-Institut gibt 2015 geschätzt 3-6 Fälle von TSS pro 100.000 sexuell aktive Frauen/Jahr an - davon 92 Prozent im Zusammenhang mit der Menstruation. Sorgfältige Menstruationshygiene ist daher wichtig, vor allem die Dauer der Verwendung von Tampons ist entscheidend. Experten raten daher, die Tampons nach maximal 6 Stunden zu wechseln.

Tamponverwendung

  • Vor und nach dem Einführen eines Tampons sollten gründlich die Hände gewaschen werden.
  • Beim ersten Eintritt der Regelblutung empfiehlt es sich, mit der kleinsten Tamponstärke zu beginnen.
  • Es empfiehlt sich, die Stärke des Tampons entsprechend der aktuellen Blutungsstärke individuell anzupassen.
  • An Tagen mit stärkerer Blutung kann es sein, dass der Tampon häufiger gewechselt werden muss, meistens aber alle 3 - 6 Stunden.
  • Nachts kann die gleiche Tampongröße wie tagsüber verwendet werden. Hersteller empfehlen hier, den Tampon vor dem zu Bett gehen einzuführen und ihn gleich nach dem Aufstehen wieder zu wechseln.
  • Zudem sollten nur Tampons aus unbeschädigten Originalverpackungen verwendet werden.

Zusätzliche Empfehlungen zur Verwendung von Menstruationstassen & Diaphragmen

  • Menstruationstassen dürfen nur in gründlich gesäubertem Zustand und mit sauberen Händen eingeführt werden.
  • Die Hände müssen vor dem Einsetzen und Herausnehmen sauber gewaschen sein.
  • Das Blut muss mit sauberem Wasser sehr gründlich ausgespült werden.
  • Nach dem Ende der Menstruation müssen die Menstruationstasse und das Aufbewahrungs-Behältnis ausgekocht werden.
  • Die gleichen Hygiene-Empfehlungen gelten auch für den Umgang mit dem Diaphragma.
  • Ein unangenehmer Geruch von Menstruationstasse oder Diaphragma zeigen an, dass bakterielle Reste nicht vollständig entfernt werden konnten. Menstruationstasse bzw. Diaphragma müssen dann ersetzt werden.
Kostenloses Abo der human, dem Gesundheitsmagazin für Oberösterreich bestellen: Email mit Name und Adresse an human@aekooe.at
Zum Newsletter anmelden und wichtige Infos erhalten