Nutzen Sie die Natur als Tankstelle für Körper und Seele

„April, macht was er will“, heißt eine Redewendung über die schnell wechselnden Wetterbedingungen zu dieser Jahreszeit. Auch in den kommenden Tagen nimmt die „Temperatur-Achterbahn“ Fahrt auf. „Nutzen Sie die Natur trotzdem als Tankstelle für Körper und Seele“, rät MR Dr. Claudia Westreicher, Allgemeinmedizinerin in Vorchdorf und 1. Vizepräsidentin in der Ärztekammer für Oberösterreich.

Da die Temperatur-Unterschiede zwischen Nord und Süd im April oftmals sehr groß sind, kommt es in der Zeit rund um und nach Ostern zu ständigen Wetterwechseln. Das sollte aber nicht daran hindern, Zeit im Freien zu verbringen. „Auch bei so wechselhaftem Wetter ist es wichtig, frische Luft zu schnappen“, weiß Dr. Westreicher. Wer kann, der sollte sich den Tag so einteilen, um ein paar Sonnenstunden in der freien Natur genießen zu können. „Gehen Sie mit offenen und interessierten Augen durch die nun wach werdende Natur und nutzen Sie diese als Tankstelle für Körper und Geist. Suchen Sie sich Ihre Tanks und zapfen Sie diese dann auch an“, rät Dr. Westreicher. Das Wetter soll dabei keine Rolle spielen. „Nehmen Sie das Wetter so, wie es ist“, so die Allgemeinmedizinerin aus Vorchdorf. Wichtig ist es aber, sich entsprechend den Temperaturen zu kleiden.

Text: Markus Neißl/ÄKOÖ
Fotocredit: adobe stock / ARochau

Kostenloses Abo der human, dem Gesundheitsmagazin für Oberösterreich bestellen: Email mit Name und Adresse an human@aekooe.at
Zum Newsletter anmelden und wichtige Infos erhalten