human Ausgabe 3/2016

human Ausgabe 3/2016

Kategorien: Herz-Kreislauf-System, Zahngesundheit, Psyche – Psychosomatik – Sucht, ­Gesellschaft – Altersmedizin – Geschlecht, ­Gelenke – Bewegung – Rücken, ­Haut – Haare, Rund ums Blut: Blutwerte, Diabetes, Wunden, ­Schmerzen, ­Augenkrankheiten

Artikel in diesem Magazin:

In Würde gehen

Unheilbar kranke Menschen finden in der Palliativstation St. Louise im Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern in Linz jene Betreuung und Zuwendung, die ihnen das Abschiednehmen von dieser Welt erleichtert.

Nesselsucht – Wenn die Haut entsetzlich juckt

Es ist so, als ob man in Brennnesseln greift. Die Haut juckt und brennt und bildet Quaddeln. Tritt das Problem dauerhaft auf, bereitet das den Betroffenen große Beschwerden. Lassen sich die Ursachen finden, kann man das Problem meist lösen. Wenn nicht, helfen Medikamente, die Symptome zu lindern.

Herz aus dem Takt

Die segensreiche Erfindung des Herzschrittmachers hilft mehr als 65.000 Menschen in Österreich am Leben zu bleiben. Jährlich werden über 8.300 implantiert, Tendenz steigend, auch in Oberösterreich. Dies liegt zum einen an der höheren Lebenserwartung als auch an der verbesserten Diagnostik und den erweiterten Indikationen.

Der Angst ins Auge schauen

Keine Panik! Das ist leicht gesagt, aber für Menschen, die an krankhafter Angst leiden, gehört genau das zum Alltag: Panik. Und diese mit einem Fingerschnipp wegzuzaubern, funktioniert nicht. Da braucht es viel Geduld, gute Therapien und vor allem eine klare Diagnose. Denn Angst hat viele Gesichter – Panik ist nur eines davon.

Das Gesicht als Spiegel der Seele

Unser Gesicht spiegelt unseren Charakter und unsere Seele. Wenn wir einen Menschen kennenlernen, dann wollen wir sein Gesicht sehen. Doch auch Menschen mit Missbildungen im Gesicht oder Fehlstellungen des Kiefers müssen sich nicht verstecken, denn Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgen kümmern sich um Probleme aller Art.

Blutverdünnung – Heikel, aber lebensrettend

Der landläufig so vertraute Begriff Blutverdünnung ist streng genommen nicht korrekt. Gerinnungshemmer, als schützende Strategie gegen Thrombosen und Embolien, Schlaganfall und Herzinfarkt eingesetzt, verdünnen das Blut nicht. Sie setzen vielmehr seine natürliche Gerinnungsfähigkeit gezielt herab.

Netzhautprobleme – tückisch, weil schmerzlos

Unser Augenlicht versorgt das Gehirn mit mehr Input als alle anderen Sinne zusammen. Mehr als die Hälfte aller Informationen gelangen über das Sehen ins Bewusstsein. Auch unsere Augen „altern“ und sind empfindlich, daher soll man Sehstörungen ernst nehmen. Erkrankungen der Netzhaut verursachen zum Beispiel keine Schmerzen.

Rheuma – ein Fluss an Beschwerden

Wenn am Morgen das Heben des Kaffeebechers zur Hürde wird, weil die Finger zu steif sind und die Gelenke fürchterlich schmerzen und geschwollen sind, sollte man rasch einen Arzt aufsuchen– es könnte sich um eine rheumatoide Arthritis handeln. Dr. Rudolf Puchner, Internist und Rheumatologe in Wels, will mit einer Studie auf diese Krankheit aufmerksam machen.

Kostenloses Abo der human, dem Gesundheitsmagazin für Oberösterreich bestellen: Email mit Name und Adresse an human@aekooe.at
Zum Newsletter anmelden und wichtige Infos erhalten