HUMAN Ausgabe 01/2013

Artikel in diesem Magazin:

Darm: Das zweite Gehirn

Der Darm enthält mehr Nervenzellen als das Rückenmark und gilt als „Bauchgehirn“. Er verdaut, stellt Energie bereit, beteiligt sich an der Immunabwehr und ist für Ausscheidung sowie Entgiftung zuständig. Das hochsensible Organ reagiert auf mangelhafte Ernährung, aber auch auf psychische Belastungen mitunter mit Durchfall, Blähungen oder Verstopfung.

Chronisch kranker Darm

Jährlich erkranken in Österreich 1.000 Menschen neu an chronisch entzündlichen Darmerkrankungen wie Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa. Sie machen ein normales Leben unmöglich. Die genauen Ursachen sind noch nicht geklärt. Die Medizin kann helfen, aber derzeit noch nicht heilen.

Kinder psychisch kranker Eltern

Wenn Eltern seelisch erkranken, leiden die Kinder darunter. Sie wissen nicht, was mit Mutter oder Vater los ist, können sich oft niemandem anvertrauen und reagieren nicht selten mit körperlichen Symptomen und auffälligem Verhalten.

Hörsturz: Wie Watte im Ohr

Eine ohne erkennbaren Grund plötzlich auftretende Hörverminderung oder ein plötzlich verschlagenes Ohr sollte man keinesfalls auf die leichte Schulter nehmen. Es kann sich dahinter ein Hörsturz verbergen. Um eine gute Heilung zu erzielen, sollte dieser rasch behandelt werden.

Viszeralchirurgie: Heilen mit ruhiger Hand

Die Viszeralchirurgie, die Eingriffe an inneren Organen wie Leber, Niere, Milz & Co. betrifft, deckt ein breites Spektrum ab. Durch „Schlüsselloch-Chirurgie“ und den Einsatz von optischen Instrumenten im Bauchraum lassen sich offene Operationen mit größeren Schnitten in vielen Fällen vermeiden.

Homöopathie: Umstritten und hoch gelobt

Wenn eine Substanz am gesunden Menschen ähnliche Krankheitssymptome hervorruft wie die eigentliche Erkrankung am Patienten, dann kann diese Arznei auch genau jene Beschwerden heilen, an denen der Kranke leidet: Auf diesem Grundsatz basiert die Homöopathie. Sie wurde vom deutschen Arzt Samuel Hahnemann Ende des 18. Jahrhunderts entwickelt und ist seither ein Zankapfel in der Medizingeschichte.

Mein Kind hat Krebs: Tipps für Eltern

Die Diagnose Krebs ist ein Schock und verändert das Leben eines Kindes und seiner Familie auf einen Schlag. Dennoch können Eltern Einiges tun, um ihre erkrankten Kinder zu unterstützen.

Vor dem Kino noch schnell in die Spitalsambulanz...

Patienten sind heute zunehmend selbstbewusst, informiert und anspruchsvoll – und auch Ärzte schätzen eine Zusammenarbeit auf Augenhöhe. Allerdings gibt es immer mehr Begehrlichkeiten nach teuren Behandlungen, die medizinisch weder notwendig noch sinnvoll sind, jedoch die Solidargemeinschaft belasten.

Interview: Wege zur Gelassenheit

Ändern, was ich ändern kann. Akzeptieren, was ich nicht ändern kann. Die eigenen Gedanken beobachten. Neues ausprobieren und auf seinen Körper achten: Das sind für den Wiener Arzt Dr. Johannes Zeibig die wichtigsten Wege zu einem entspannteren Umgang mit dem Leben.

Kilocoach: Surf dich schlank

Abnehmen mit Computer und ärztlicher Begleitung – bei Erfolg zahlt Gebietskrankenkasse Geld zurück.

Darm: Das zweite Gehirn

Der Darm enthält mehr Nervenzellen als das Rückenmark und gilt als „Bauchgehirn“. Er verdaut, stellt Energie bereit, beteiligt sich an der Immunabwehr und ist für Ausscheidung sowie Entgiftung zuständig. Das hochsensible Organ reagiert auf mangelhafte Ernährung, aber auch auf psychische Belastungen mitunter mit Durchfall, Blähungen oder Verstopfung.

Chronisch kranker Darm

Jährlich erkranken in Österreich 1.000 Menschen neu an chronisch entzündlichen Darmerkrankungen wie Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa. Sie machen ein normales Leben unmöglich. Die genauen Ursachen sind noch nicht geklärt. Die Medizin kann helfen, aber derzeit noch nicht heilen.

Kinder psychisch kranker Eltern

Wenn Eltern seelisch erkranken, leiden die Kinder darunter. Sie wissen nicht, was mit Mutter oder Vater los ist, können sich oft niemandem anvertrauen und reagieren nicht selten mit körperlichen Symptomen und auffälligem Verhalten.

Hörsturz: Wie Watte im Ohr

Eine ohne erkennbaren Grund plötzlich auftretende Hörverminderung oder ein plötzlich verschlagenes Ohr sollte man keinesfalls auf die leichte Schulter nehmen. Es kann sich dahinter ein Hörsturz verbergen. Um eine gute Heilung zu erzielen, sollte dieser rasch behandelt werden.

Viszeralchirurgie: Heilen mit ruhiger Hand

Die Viszeralchirurgie, die Eingriffe an inneren Organen wie Leber, Niere, Milz & Co. betrifft, deckt ein breites Spektrum ab. Durch „Schlüsselloch-Chirurgie“ und den Einsatz von optischen Instrumenten im Bauchraum lassen sich offene Operationen mit größeren Schnitten in vielen Fällen vermeiden.

Homöopathie: Umstritten und hoch gelobt

Wenn eine Substanz am gesunden Menschen ähnliche Krankheitssymptome hervorruft wie die eigentliche Erkrankung am Patienten, dann kann diese Arznei auch genau jene Beschwerden heilen, an denen der Kranke leidet: Auf diesem Grundsatz basiert die Homöopathie. Sie wurde vom deutschen Arzt Samuel Hahnemann Ende des 18. Jahrhunderts entwickelt und ist seither ein Zankapfel in der Medizingeschichte.

Mein Kind hat Krebs: Tipps für Eltern

Die Diagnose Krebs ist ein Schock und verändert das Leben eines Kindes und seiner Familie auf einen Schlag. Dennoch können Eltern Einiges tun, um ihre erkrankten Kinder zu unterstützen.

Vor dem Kino noch schnell in die Spitalsambulanz...

Patienten sind heute zunehmend selbstbewusst, informiert und anspruchsvoll – und auch Ärzte schätzen eine Zusammenarbeit auf Augenhöhe. Allerdings gibt es immer mehr Begehrlichkeiten nach teuren Behandlungen, die medizinisch weder notwendig noch sinnvoll sind, jedoch die Solidargemeinschaft belasten.

Interview: Wege zur Gelassenheit

Ändern, was ich ändern kann. Akzeptieren, was ich nicht ändern kann. Die eigenen Gedanken beobachten. Neues ausprobieren und auf seinen Körper achten: Das sind für den Wiener Arzt Dr. Johannes Zeibig die wichtigsten Wege zu einem entspannteren Umgang mit dem Leben.

Kilocoach: Surf dich schlank

Abnehmen mit Computer und ärztlicher Begleitung – bei Erfolg zahlt Gebietskrankenkasse Geld zurück.
Kostenloses Abo der human, dem Gesundheitsmagazin für Oberösterreich bestellen: Email mit Name und Adresse an human@aekooe.at
Zum Newsletter anmelden und wichtige Infos erhalten