human Ausgabe 1/2009

Artikel in diesem Magazin:

Achtung Zecken – Nur impfen schützt!

Im Frühling freuen sich nicht nur die Menschen über das Erwachen der Natur und werden wieder aktiv, sondern auch die Zecken. Ein Zeckenstich wäre an sich harmlos, würde der Parasit nicht allerlei Krankheiten übertragen. Wichtig, um schwere Folgen zu vermeiden: Impfen und im Fall eines Zeckenstichs die Einstichstelle genau beobachten.

Multiple Tics: Tourette Syndrom

Wer am Tourette-Syndrom leidet, sorgt unfreiwillig für Aufsehen. Das unkontrollierte Rufen von Silben wie „Ha!“ oder von Schimpfwörtern oder heftige Muskelzuckungen gehören zum Krankheitsbild. Die Umwelt reagiert erstaunt oder verärgert. Besonders dann, wenn man nichts von der Erkrankung der Person weiß. Vielen fällt es auch schwer zu glauben, dass sich die (oft obszönen) Worte nicht unterdrücken lassen.

Stolperstein Stottern

Ein Märchen aus dem Alpenraum erzählt die Geschichte eines Buckligen, der sich im Feenland auf samtiges Moos bettet und tags darauf ohne Buckel erwacht. Er kann wieder hüpfen, springen, laufen, sich frei bewegen und lustvoll das Leben genießen. Wie schön wäre es, ebenso das Stottern quasi über Nacht wie durch ein Wunder abzulegen.

Suchterkrankungen –Alkohol

Gerade für ältere Menschen mit Suchtproblemen sowie für Kinder in Familien mit Missbrauch legaler und illegaler Drogen gibt es zu wenig spezifische Angebote.

Kinderkrankheiten - Masern, Mumps, Röteln & Co

Kinderkrankheiten sind Infektionskrankheiten, die meist im Kindesalter auftreten und noch immer häufig unterschätzt werden. Denn Kinderkrankheiten sind alles andere als Kinderkram und sollten ernst genommen werden. Der sicherste Schutz gegen gefährliche Viren und Bakterien, die Keuchhusten, Masern, Mumps, Kinderlähmung, Röteln oder Windpocken auslösen, sind Impfungen.

1. Linzer Gesundheitspolitisches Gespräch

Das österreichische Gesundheitssystem ist gut – eine Reform braucht es trotzdem. Wie diese aussehen könnte, darüber diskutierten Experten beim 1. Linzer Gesundheitspolitischen Gespräch.

Tropenkrankheiten: Malaria, Denguefieber & Co

Wer kennt es nicht, das Surren einer Mücke, die sich im Schlafzimmer versteckt hat und dem Menschen Schlaf und Nerven raubt. Doch längst ist ein Mückenstich keine Bagatelle mehr – der Klimawandel bringt uns mittlerweile auch hoch gefährliche Stechmücken vor die Haustür.

Prostatakarzinom – Früherkennung

Mit rund 5000 neu diagnostizierten Fällen pro Jahr in Österreich ist das Prostatakarzinom der häufigste bösartige Tumor beim Mann. Seine frühzeitige Erkennung ist ausschlaggebend für den weiteren Verlauf. Gelingt es bei der Operation, den Tumor zu entfernen und liegen keine Metastasen vor, ist die Voraussetzung für eine Heilung gegeben. Im Klinikum Wels-Grieskirchen setzt man seit einigen Monaten bei der Diagnose auf eine neue Spezialuntersuchung: die MR-Untersuchung mit einer Endorektalspule in Kombination mit der MR-Spektroskopie

Nasenbluten – Nicht immer harmlos

Meist hat Nasenbluten harmlose Ursachen. Es kann aber auch die Folge einer schwerwiegenden Erkrankung sein. Wenn es aus der Nase tropft und die Blutung sich nicht stoppen lässt, sollte man sofort zum Arzt.
Kostenloses Abo der human, dem Gesundheitsmagazin für Oberösterreich bestellen: Email mit Name und Adresse an human@aekooe.at
Zum Newsletter anmelden und wichtige Infos erhalten