human Ausgabe 3/2008

Artikel in diesem Magazin:

Äskulap Humanitätspreis 2008

Die Ärztekammer für Oberösterreich hat in Kooperation mit den Oberösterreichischen Nachrichten (OÖN) und der Raiffeisenlandesbank OÖ (RLB OÖ) 2007 erstmals einen Humanitätspreis für Ärztinnen und Ärzte ins Leben gerufen. Aufgrund des großen Interesses im Vorjahr wird auch heuer wieder humanitäres Engagement prämiert.

Richtig bewegen – gesund bleiben

Wer sich nicht bewegt, riskiert schwere Erkrankungen – wer seine sportlichen Ambitionen seiner Konstitution nicht anpasst, aber auch.

Eileiterschwangerschaft

Die Eileiterschwangerschaft ist die häufigste Form einer Schwangerschaft außerhalb der Gebärmutter. Der befruchteten Eizelle gelingt es nicht, den Eileiter zu durchwandern, sie nistet sich stattdessen in der Schleimhaut des Eileiters ein. Nicht rechtzeitig erkannt, kann das in vielen Fällen lebensbedrohlich für die werdende Mutter werden, da der Eileiter zu wenig dehnbar ist und irgendwann platzt. Das hat schwere Blutungen im Bauchraum zur Folge, die zu Kreislaufversagen und zum Schock führen können. Im schlimmsten Fall kann eine Eileiterschwangerschaft lebensbedrohlich werden.

Dialyse bei chronischem Nierenversagen

Immer mehr Menschen in Österreich leiden an chronischer Niereninsuffizienz, dem endgültigen Nierenversagen. Im letzten Jahrzehnt hat sich die Zahl der Neuerkrankten, die eine Dialyse benötigen, fast verdoppelt. Waren es 1990 noch 692 neu erkrankte Personen, die ohne eine Nierenersatztherapie nicht lebensfähig waren, so belief sich die Zahl im Jahr 2006 bereits auf 1277. Derzeit leben in Österreich über 7800 Menschen mit der Dialyse oder einem Nierentransplantat. In Oberösterreich sind es rund 500. beim chronischen Nierenversagen verzeichnen Nephrologen jährlich eine Zunahme von etwa 6 Prozent, in manchen Bundesländern sogar bis 11 Prozent – Tendenz steigend.

Psychosomatik bei Kindern und Jugendlichen

Nicht immer, wenn ein Kind sich nicht wohl fühlt, über Bauchweh, Herzklopfen, Schwindel oder Kopfschmerzen klagt, muss eine organische Erkrankung vorliegen. Die Wurzel des Übels kann auch im seelischen Befinden liegen.

Reflux - Sodbrennen

Zu den Zivilisationskrankheiten der Wohlstandsgesellschaft gehört das Sodbrennen – das Symptom der Refluxkrankheit. Wenn es sich nach einer deftigen Mahlzeit oder einem guten Schluck Wein mit einer schon vorhersehbaren Verlässlichkeit einstellt, dann besteht Handlungsbedarf.

Herpes – Arten, Beschwerden, Behandlung

Herpes ist nicht gleich Herpes. Man unterscheidet verschiedene Virenarten, die die gefürchteten Bläschen an Mund, Geschlechtsteilen oder in Form der Gürtelrose hervorrufen. Einmal im Körper, lassen Stress, starke Sonneneinstrahlung, Fieber und eine Reihe anderer Faktoren das Virus immer wieder ausbrechen.

Richtiger Umgang mit Kopfverletzungen

Gerade bei Kindern und Jugendlichen sind Kopfverletzungen keine Seltenheit. „Gerade im ländlichen Raum ist es nicht notwendig, wegen jeder dieser Verletzungen ins Spital zu fahren – niedergelassene Allgemeinmediziner können viele Verletzungen sehr kompetent und ausreichend behandeln“, betont Dr. Silvester Hutgrabner, selbst ein typischer „Landarzt“. Die „Absicherungsmedizin um jeden Preis“ würde auch hohe Kosten im Gesundheitswesen verursachen – „natürlich verweist der Allgemeinmediziner ins Spital, wenn er den Verdacht auf ein schwerwiegenderes Problem aufgrund der Verletzung hat.“
Kostenloses Abo der human, dem Gesundheitsmagazin für Oberösterreich bestellen: Email mit Name und Adresse an human@aekooe.at
Zum Newsletter anmelden und wichtige Infos erhalten