human Ausgabe 4/2005

Artikel in diesem Magazin:

Rekonstruktive plastische Chirurgie

Die Plastische Chirurgie wird häufig rein mit den im Zeittrend liegenden Schönheitsoperationen verbunden. Die ästhetische Chirurgie ist jedoch nur ein Teilgebiet. Medizinisch wichtige Säulen sind aber auch die Rekonstruktive Chirurgie, sowie die Hand- und Verbrennungschirurgie.

Schnarchen – Gefahr für Partnerschaft und Gesundheit

Das Schnarchen ist eine schlafbezogene Atemstörung, ein Partnerschaftsproblem und eine unangenehme Ruhestörung. Mehr noch, denn Schnarchen ist eine wissenschaftlich belegte Krankheit, deren Gefährlichkeit oft unterschätzt wird.

Essstörungen: Anorexie, Bulimie & Co

Sie können die Gesundheit zerstören, sogar tödlich sein: Ess-Störungen wie Anorexie (Magersucht) oder Bulimie (Ess-Brech-Sucht). Sie werden nicht selten als die „Süchte der Braven“ bezeichnet, ihre Dunkelziffer ist hoch. Fast 30 Prozent der jungen Mädchen in Österreich zeigen ein abnormes Essverhalten und etwa die Hälfte davon ist untergewichtig. Weder Anorexie und noch viel weniger Bulimie sind allerdings auf die Pubertät beschränkt. 90 – 95 Prozent der Betroffenen sind Frauen, wobei die Zahl der männlichen Patienten aktuell deutlich steigt.

Schlaganfall

Einen Schlaganfall bekommen doch nur Omas und Opas – ein weit verbreiteter Irrglaube. Im Gegensatz zu älteren Menschen, die sich häufi g mit Krankheitsbildern beschäftigen, wissen junge Leute die Alarmzeichen nur selten richtig zu deuten. Kostbare Zeit geht oft verloren. Denn die Erfolgschancen sind am höchsten, wenn die Behandlung innerhalb der ersten drei Stunden nach dem Schlaganfall erfolgt.

Psychische Störungen – Auffangnetze

Angst- und Panikattacken, Depressionen und Süchte, wie Alkohol- oder Drogenmissbrauch, sind im Vormarsch. Durch die Bettenreduktion in der Psychiatrie braucht es ein dichteres ambulantes Netz.

Nierenversagen – Blutwäsche notwendig

Mehr als 3300 Österreicher sind auf die Dialyse (= Blutwäsche) angewiesen. Nur ein kleiner Teil hat die Chance auf eine Nierentransplantation. Erschreckend ist, dass jedes Jahr rund tausend Patienten – vor allem durch Spätfolgen von Diabetes und Bluthochdruck (Hypertonie) – „Neueinsteiger“ sind.

Gesunde & vitale Buben – der Männergesundheitsbericht

Der österreichische Männergesundheitsbericht zeigt deutlich: Bei vielen Krankheiten liegen Männer statistisch gesehen an der Spitze, ihre Lebensdauer ist durchschnittlich sieben Jahre kürzer als die von Frauen. Dieser Trend lässt sich schon bei Heranwachsenden beobachten.

Hausapotheke bewusst nutzen

Wer im Internet oder Zeitschriften und Bücher zum Stichwort „Hausapotheke“ Informationen sucht, erhält sehr widersprüchliche Ergebnisse. Mit den Bestandteilen mancher Listen lässt sich ein halbes Lazarett ausrüsten, andere Aufzählungen sind geradezu spartanisch.

Blähungen bei Babys

Vera ist verzweifelt, ihre drei Wochen alte Tochter beginnt seit einigen Tagen jeden Abend plötzlich zu schreien, zieht dabei immer wieder die Beine an, ballt die Fäustchen und lässt sich dann stundenlang nicht beruhigen. Vera hat von den so genannten Dreimonatskoliken gehört, bei denen Babys wochenlang jeden Abend von Blähungen geplagt werden und dann stundenlang schreien, ist aber trotzdem verzweifelt. Denn sie hält es kaum aus, ihr Baby nicht trösten, nicht beruhigen zu können. Kein Grund zur Verzweiflung, es gibt einiges, das hilft.
Kostenloses Abo der human, dem Gesundheitsmagazin für Oberösterreich bestellen: Email mit Name und Adresse an human@aekooe.at
Zum Newsletter anmelden und wichtige Infos erhalten