Schmerzen mitten in der Nacht oder Bauchkrämpfe, die sich außerhalb der Ordinationszeiten vom Hausarzt melden. Viele stellen sich dann die Frage: Was tun?

Für diese Situationen hat das Rote Kreuz seit März die Gesundheitsnummer „Wenn’s weh tut! 1450“ als weitere Säule im Gesundheitswesen eingerichtet: Brauchen Sie medizinische Auskunft können Sie die Nummer 1450 anrufen: Oftmals können die Symptome selbst behandelt werden, was Ihnen als Patient unnötige Besuche in Notfallambulanzen oder beim diensthabenden HÄND-Arzt erspart. Medizinisch besonders geschultes diplomiertes Krankenpflegepersonal lotst dabei die Anrufer durch ein von Medizinern entwickeltes protokollgestütztes Abfragesystem und gibt dann Verhaltensempfehlungen ab. Können Sie sich als Patient nicht selbst weiterhelfen wird an den besten Punkt der Gesundheitsversorgung weiterverwiesen, zum Bespiel den Hausärztlichen Notdienst (HÄND) oder im Bedarfsfall der Rettungsdienst aktiviert.

Der HÄND, seit 2019 flächendeckend in Oberösterreich, steht all jenen zur Verfügung, die außerhalb der Ordinationszeiten dringend einen Arzt brauchen. Hier sind Allgemeinmedizinerinnen und -mediziner abends, in der Nacht, an Wochenenden und den bevorstehenden Feiertagen für Sie im Einsatz. So ist die Gesundheitsversorgung für Sie rund um die Uhr gewährleistet!