Oberösterreich ist weiterhin einer der Spitzenreiter wenn es um eine ausgezeichnete Ärzte-Ausbildung geht. Die Qualität der Ausbildung, egal ob Basisausbildung, Allgemeinmedizin- oder Fachärzteausbildung, liegt österreichweit über dem Durchschnitt, beweist die aktuelle Ausbildungsevaluierung der Turnusärzte:

Gemeinsam mit den Bundesländern Salzburg und Tirol bilden die oberösterreichischen Ausbildungsabteilungen die Top 3 des Landes. Auch die Ausbildung zum Allgemeinmediziner sowie Facharzt wurde hierzulande besser bewertet als in den anderen Bundesländern. Die höheren Bewertungen sind somit ein eindeutiger Indikator für den Erfolg der neuen Ärzteausbildungsordnung, die seit 2015 in Kraft ist.

Bestimmte Faktoren entscheiden dabei über den Erfolg der Ausbildung: wenig Bürokratie, ein gutes Ausbildungskonzept, das Bemühen der Ausbildungsverantwortlichen sowie aktive Lernformen wie etwa Ambulanztätigkeit oder die Teilnahme an Visiten. Genau deshalb gibt es in Oberösterreich den Ausschuss für ärztliche Ausbildung. Hier wird regelmäßig getagt, um das hohe Ausbildungsniveau weiter zu verbessern. Denn von gut ausgebildeten Ärzten profitieren wir alle - immerhin wird so die hervorragende Gesundheitsversorgung in unserem Land gewährleistet- aber ganz besonders Sie als Patient!