Das Weblog von Ärztinnen und Ärzten aus Oberösterreich

Wie funktionstüchtig ist die Blase?

 | 
Prim. Univ.-Doz. Dr. Lukas Hefler

Die Urodynamik ist eine Funktionsmessung der Blase. Mit dieser Form der Untersuchung lassen sich wertvolle diagnostische Daten für Blasenstörungen gewinnen, wie beispielsweise Drang- und Stressinkontinenz, Harnverhalten oder nächtlicher Harndrang. Bei einer typischen Urodynamik handelt es sich um eine Druckmessung. Dafür wird ein dünner Messkatheter durch die Harnröhre in die Blase eingeführt. Die Blase wird dann über diesen Messkatheter mit Flüssigkeit langsam gefüllt. Während der Füllungs- und Entleerungsphase der Blase sowohl in Ruhe als auch unter Belastung können mit Hilfe dieses Messkatheters und eines zusätzlich vaginal positionierten Messkatheters kontinuierlich Drücke abgeleitet werden. So entsteht eine Druckkurve, dank dieser der Arzt Rückschlüsse auf die zugrundeliegende Inkontinenzform ziehen kann. Zudem werden Infos über die Blasenkapazität, Überaktivität der Blase sowie die Funktionsfähigkeit der Blasenmuskulatur gewonnen.

Prim. Univ.-Doz. Dr. Lukas Hefler ist Leiter der Gynäkologischen Abteilung der Barmherzigen Schwestern Linz.

 Ansichten: 1226

Alle Blogeinträge

RSS 2.0 RSS Feed abonnieren
 
Kostenloses Abo der human, dem Gesundheitsmagazin für Oberösterreich bestellen: Email mit Name und Adresse an human@aekooe.at
Zum Newsletter anmelden und wichtige Infos erhalten