Das Weblog von Ärztinnen und Ärzten aus Oberösterreich

Was tun gegen Narben?

 | 
Primar Dr. Thomas Hintringer

Wichtig ist, frische Narben vor der Sonne zu schützen, am besten ist die Abdeckung mit einem Pflaster oder zumindest einer Sonnenschutzcreme mit hohem Lichtschutzfaktor. Die Reifung der Narbe dauert bis zu einem Jahr, erst dann ist das endgültige Aussehen festgelegt. Dies ist auch der Grund, warum plastisch-chirurgische Korrekturen erst nach der vollkommenen Ausreifung durchgeführt werden. Nur bei funktionell beeinträchtigenden Narben oder bei zurückgebliebenen Fremdkörpern (z.B. Schmutzpartikel) erfolgt eine Korrektur auch schon früher. Zur schnelleren Narbenreifung tragen Massagen der Narbe bei. Dies kann mit speziellen Salben oder verträglichen Hautcremen erfolgen. Ist nach einem Jahr immer noch eine auffällige Narbe vorhanden, erklärt Ihnen ein plastischer Chirurg die Möglichkeiten einer Narbenkorrektur. Narben können zwar nie völlig unsichtbar gemacht werden, es gelingt aber meist, eine auffällige Narbe in eine deutlich weniger sichtbare umzuwandeln.

Primar Dr. Thomas Hintringer ist leitender plastischer Chirurg bei den Barmherzigen Schwestern in Linz.

 Ansichten: 1905

Alle Blogeinträge

RSS 2.0 RSS Feed abonnieren
 
Kostenloses Abo der human, dem Gesundheitsmagazin für Oberösterreich bestellen: Email mit Name und Adresse an human@aekooe.at
Zum Newsletter anmelden und wichtige Infos erhalten