Das Weblog von Ärztinnen und Ärzten aus Oberösterreich

Große Vielfalt bei Hörgeräten

 | 
Dr. Gerhard Steininger

Hörgeräte sind in vielen Fällen von Schwerhörigkeit die einzige Möglichkeit der Behandlung. Ein Mikrofon wandelt den Schall in elektrische Impulse um und schickt diese über Verstärker und Lautsprecher zum Gehirn. Hinter dem Ohr angebrachte Hörgeräte sind am häufigsten und meist leichter zu bedienen als Im-Ohr-Geräte. Hörbrillen eignen sich z.B. für Brillenträger, die auf einem Ohr schwerhörig und auf dem anderen taub sind, denn der Schall beider Seiten kann zu einem Ohr umgeleitet werden. Für die individuelle Anpassung und Einstellung arbeiten Arzt und Hörgeräte-Akustiker zusammen. Alternativen zu Hörgeräten sind Mittelohr-Hörimplantate. Diese versetzen die Gehörknöchelchen direkt (ohne Lautsprecher) in Schwingung, was vor allem bei hohen Frequenzen günstig ist. Natürlich kann das natürliche Gehör nie voll ersetzt werden, mit gewissen Schwachstellen muss man meist leben. Für die Teilnahme am sozialen Leben sind Hörhilfen aber ein Segen.

Dr. Gerhard Steininger ist HNO-Facharzt in Enns.

 Ansichten: 1342

Alle Blogeinträge

RSS 2.0 RSS Feed abonnieren
 
Kostenloses Abo der human, dem Gesundheitsmagazin für Oberösterreich bestellen: Email mit Name und Adresse an human@aekooe.at
Zum Newsletter anmelden und wichtige Infos erhalten