Das Weblog von Ärztinnen und Ärzten aus Oberösterreich

Depressionen bei Jugendlichen

 | 
Dr. Bettina Matschnig

Dass sich Depressionen nur durch Traurigkeit und Antriebslosigkeit äußern muss gerade bei Jugendlichen nicht stimmen. Auch Aggression und Gereiztheit sind mögliche Anzeichen. Die seelische Erkrankung bei jungen Menschen zu erkennen ist daher gar nicht so einfach, vor allem nicht in der Pubertät mit ihren üblichen hormonell bedingten Stimmungsschwankungen. Aussagen wie „Ich will nicht mehr leben!“ sollten Eltern jedoch unbedingt ernst nehmen und ärztliche Hilfe einleiten. Dass Jugendliche zunächst in eine Verweigerungshaltung gehen ist durchaus normal. Eltern brauchen viel Hartnäckigkeit und liebevolle Konsequenz um ihr depressives Kind zu begleiten. Eine möglichst frühzeitige Behandlung ist trotzdem sehr wichtig, da sich depressive Symptome zunehmend verfestigen, je länger man zuwartet. Das gilt auch für andere seelische Erkrankungen. Die Behandlung ist meist eine Kombination aus Psychotherapie, Elternarbeit und Medikamenten.

Dr. Bettina Matschnig ist Kinder- und Jugendpsychiaterin in Wels.

 Ansichten: 1423

Alle Blogeinträge

RSS 2.0 RSS Feed abonnieren
 
Kostenloses Abo der human, dem Gesundheitsmagazin für Oberösterreich bestellen: Email mit Name und Adresse an human@aekooe.at
Zum Newsletter anmelden und wichtige Infos erhalten