Das Weblog von Ärztinnen und Ärzten aus Oberösterreich

Abklärung bei unerfülltem Kinderwunsch

Priv.-Doz. Dr. Omar Shebl

Definitionsgemäß spricht man von frustranem Kinderwusch, wenn nach zwölf Monaten regelmäßigen ungeschützten Verkehrs keine Schwangerschaft eingetreten ist. Bei unerfülltem Kinderwunsch schließt die Abklärung der Ursache immer beide Partner ein.

Die Abklärung bei der Frau beinhaltet zwei Blutabnahmen welche Auskunft über die Hormone geben sollen, die entscheidend für den Zyklus und somit auch für den Eisprung einer Frau sind. Die erste Blutabnahme findet am Zyklusbeginn statt (1. bis 4. Zyklustag). Die zweite Blutabnahme dient dem Nachweis eines stattgefundenen Eisprunges und ist zwischen 19. und 21. Zyklustag angesetzt. Ist es erforderlich, die Durchgängigkeit der Eileiter zu testen kann dies im Kinderwunsch Zentrum Linz durch eine schonende Ultraschalluntersuchung stattfinden. Früher erfolgte dies mittels einer Operation oder einer schmerzhaften Röntgenuntersuchung. Bei Verdacht auf eine organische Ursache, zum Beispiel Endometriose, kann eine operative Abklärung erforderlich sein. Die Männer werden mittels eines Spermiogramms abgeklärt. Da diese Befunde stark schwanken, kann es erforderlich sein, dieses nach vier Wochen zu wiederholen. Mit all den genannten, meistens innerhalb von vier Wochen durchführbaren Untersuchungen, ist eine weitreichende Abklärung bei Mann und Frau möglich.

Priv.-Doz. Dr. Omar Shebl ist stellvertretender Vorstand an der Univ.-Klinik für Gynäkologie, Geburtshilfe und Gyn. Endokrinologie im Kepleruniversitätsklinikum Linz, Med Campus IV und leitender Oberarzt der Gyn. Endokrinologie.

 Ansichten: 177

Alle Blogeinträge

RSS 2.0RSS Feed abonnieren
 

Kategorien

Kostenloses Abo der human, dem Gesundheitsmagazin für Oberösterreich bestellen: Email mit Name und Adresse an human@aekooe.at
Zum Newsletter anmelden und wichtige Infos erhalten