Das Weblog von Ärztinnen und Ärzten aus Oberösterreich

Alterswarzen – störend, aber harmlos

 | 
MR Dr. Johannes Neuhofer

Anders als Altersflecken sind Alterswarzen (Seborrhoische Keratose) kein Sonnenschaden sondern haben eine genetische Komponente und sind kosmetisch störend. Gesicht, Kopf, Nacken, Hände, Arme und Oberkörper sind die bevorzugten Stellen, an denen sich die gutartigen Hornhautwucherungen bemerkbar machen. Rund zehn Prozent der Bevölkerung fühlen sich ästhetisch dadurch belastet. Alterswarzen haben viele Gesichter und können auf den ersten Blick mit Basaliomen, einer Form des weißen Hautkrebses oder einem Melanom verwechselt werden. Daher sollten Hautunregelmäßigkeiten immer vom Dermatologen mit dem Auflichtmikroskop begutachtet werden. Kann dieser eine Krebsform nicht ganz ausschließen, wird er die Warze entfernen und histologisch untersuchen lassen. Die Flecken und Verkrustungen der Seborrhoischen Keratose haben viele Gesichter, sind meist hellbraun bis dunkelbraun pigmentiert, können flach oder kugelig erhaben, eben warzenähnlich aussehen. Sie sind rau, können abschuppen oder eine fettig glänzende Oberfläche aufweisen. Die bis zu zwei Zentimeter großen oder noch größeren Flecken treten einzeln oder in Gruppen auf. Die Entfernung mit dem CO2 Laser ist die am wenigsten gewebeschädigende Methode, die Wucherungen los zu werden. Bei dieser minimal invasiven Methode wird das Gewebe verdampft, was schmerzarm ist und oft ohne örtliche Betäubung durchgeführt wird. Die Stelle heilt gut ab. Man kann die Alterswarzen auch vereisen. Die betroffene Stelle wird kalt verbrannt und in der Folge fallen die Warzen ab. Nach allen Behandlungsmethoden braucht das behandelte Hautareal intensive Pflege. Der Winter ist die optimale Zeit für die Entfernung.


MR Dr. Johannes Neuhofer ist Facharzt für Dermatologie und hat eine eigene Praxis in Linz.

 Ansichten: 1353

Alle Blogeinträge

RSS 2.0 RSS Feed abonnieren
 
Kostenloses Abo der human, dem Gesundheitsmagazin für Oberösterreich bestellen: Email mit Name und Adresse an human@aekooe.at
Zum Newsletter anmelden und wichtige Infos erhalten