Das Weblog von Ärztinnen und Ärzten aus Oberösterreich

ADHS: Frühe Hilfe ist wichtig

Überaktiv, impulsiv, zappelig, kann sich nicht konzentrieren: So werden Kinder mit Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitäts-Syndrom (ADHS) beschrieben. Manche sind aber auch stille Tagträumer, dann spricht man von ADS. Eine sorgfältige Diagnose durch einen Kinder- und Jugendpsychiater ist wichtig, denn nicht jeder, der in der Schule manchmal unruhig mit dem Sessel wackelt, hat ADHS. Die Behandlung sollte so früh wie möglich einsetzen. Den Schwerpunkt bilden die Beratung der Eltern, Verhaltensregeln in der Familie und bei Bedarf Psychotherapie und Medikamente.

Kinder mit ADHS brauchen viel Anleitung, klare Regeln und einen strukturierten Tagesablauf mit fixen Lernzeiten. Gleich wichtig sind Lob und Anerkennung, denn ablehnende Botschaften hören sie oft genug. Reizüberflutung ist gerade bei ADHS schlecht. Computerspiele und Fernsehen sollten sich in Grenzen halten. Ruhige Tätigkeiten wie lesen oder Puzzle spielen fördern dagegen die Konzentration.

ADHS-Kinder sind häufig kreativ und begeisterungsfähig. Diese Energie gilt es, gezielt zu kanalisieren, z.B. durch Basteln oder Austoben und Spiel im Freien.

Dr. Adrian Kamper ist Kinder- und Jugendpsychiater in Grieskirchen.

 Ansichten: 2236

Alle Blogeinträge

RSS 2.0 RSS Feed abonnieren
 
Kostenloses Abo der human, dem Gesundheitsmagazin für Oberösterreich bestellen: Email mit Name und Adresse an human@aekooe.at
Zum Newsletter anmelden und wichtige Infos erhalten